Außenfilter

Copyright © All Rights Reserved

Außenfilter

 

Dieser befindet sich wie der Name sagt außerhalb des Beckens. Im Becken befinden sich lediglich der Ansauger sowie der Auslauf die beide mit Schläuchen mit dem Filter verbunden sind. Im Idealfall setzt man vor den Ansauger noch einen Vorfilter, z.B. von Eheim. Dies bringt gerade bei Diskus zwei Vorteile, einmal wird so kein Futter in den Filter gesaugt, dass dort gammeln kann, und zum anderen

erhöht sich die Standzeit enorm, da der gröbere Dreck vom Vorfilter aufgefangen wird. Den Vorfilter sollte man jedoch wöchentlich reinigen.


Außenfilter haben zudem den großen Vorteil, dass sie sehr viel Platz für Bakterien bieten und individuell bestückbar sind.


Ebenso bleibt meist Platz für spezielle Medien wie Aktivkohle, Phosphatbinder oder ähnliches.


Weiterer Vorteil ist das in die Zu- und Ableitung weitere Geräte geschaltet werden können, z.B. Glasperlensäule, Nitratharzsäule, UVC-Klärer und/oder Durchlauferhitzer. Allerdings steigt mit jedem extern angeschlossenen Gerät auch das Risiko dass irgendwo Wasser ausläuft. Daher bitte jeden Anschluss zweimal kontrollieren, mit Schlauchschellen sichern, oder verschraubbare Schlauchverbindungen nutzen.

 

Um ein komplettes Leerlaufen zu verhindern gibt es jedoch einen einfachen Trick.

 

Man bohrt einfach ein kleines Loch in das Ansaugrohr, und zwar etwa 5cm unter dem normalen Wasserstand. Löst sich einmal ein Schlauch oder eine Dichtung gibt des Geist auf, kann das Becken maximal bis zur Bohrung auslaufen. Dann wird Luft gezogen und im schlimmsten Fall ist die Pumpe im Filter kaputt.

 

Beim Wasserwechsel kann man das Loch ganz einfach mit einem Gummi verschließen sodass der Filter weiterlaufen kann bis das Becken wieder gefüllt ist, allerdings muss man daran denken das Gummi nach jedem Wasserwechsel wieder zu entfernen.


Ein Außenfilter sollte immer so gewählt werden dass er auch ein Becken mit dem dreifachen Volumen schaffen würde. Als Faustregel gilt, dass man immer 10% des Beckenvolumen als Filtervolumen haben sollte.


Sehr gute Qualität besonders für große Becken bietet die Firma EHEIM mit dem professional 3 XL 2080, sowie Fluval mit dem FX 6. Ideal arbeiten die beiden in Kombination. FX6 bestückt mit Schwämmen und Watte als mechanischen Dreckfilter und 2080 nach Vorgabe von Eheim bestückt als Biofilter (bis ca 500l definitiv ausreichend).