Fische schmerzlos einschläfern

Copyright © All Rights Reserved

Fische einschläfern.

 

 


Manchmal zeigt sich dass einem Fisch nicht mehr zu helfen ist.


Um ihm dann unnötige Quälerei zu ersparen sollte man ihn, wie man es auch bei Hunden und Katzen macht, erlösen.


Leider geht besonders im Internet sehr viel gefährliches Halbwissen um.


Die folgenden Möglichkeiten Fische schnell und ohne Quälerei zu erlösen sind von Tierärzten und Tierschutz genehmigt und empfohlen.

 


1. Per Narkosemittel für Koi.


Dieses erhält man nur beim Tierarzt.


Man setzt den Fisch in ein Gefäß mit Aquariumwasser und gibt ein paar Tropfen hinein bis er schläft, danach dosiert man es einfach zehnmal so hoch wie empfohlen.

 


2. Nelkenöl.


Nelkenöl wirkt richtig angewendet wie ein Narkosemittel.


Anwendung :

Um einen Fisch schnell und unkompliziert einzuschläfern setzt man ihn zuerst in ein Gefäß mit Aquariumwasser. In einer kleinen Flasche mit warmen Wasser gibt man pro Liter Wasser im Fischgefäß 5 tropfen ätherisches Nelkenöl zu und schüttelt die Flasche gut durch.


Von dem Nelkenöl - Wasser Mix gibt man dann zuerst wenige Tropfen in das Gefäß mit dem Fisch. Ist das Tier eingeschlafen kippt man den Rest hinein.

 


3. Salzwasser


Diese Möglichkeit eignet sich nicht wenn es schnell gehen muss.


Ebenso eignet sie sich nur für kleine Fische (z.B. Neon)


Man füllt ein ausreichend großes Gefäß mit Wasser und gibt Salz hinzu bis die maximale Sättigung erreicht ist. Dieses Salzwasser kühlt man im Gefrierfach auf -18 Grad. Das Salz verhindert dass das Wasser gefriert. Der Tod tritt innerhalb von Sekunden ein.

 


4. Herzstich / Genickschnitt


Diese Methoden eignen sich nur für erfahrene Leute die wissen was sie tun. Daher werde ich sie nicht näher erläutern.