Lebendfutter für Diskusfische

Copyright © All Rights Reserved

Lebendfutter für Diskus

 

 


Lebendfutter stellt die naturnahste und gesündeste Nahrungsergänzung für unsere Tiere überhaupt dar. Zudem bietet Lebendfutter Beschäftigung und trainiert die natürlichen Instinkte. Allerdings haben viele Halter Angst vor eingeschleppten Parasiten.


Diese Angst ist allerdings nur zum Teil begründet.


Besonders abgemagerte Tiere mit Mangelerscheinungen, oder Tiere die nicht ans Futter wollen lassen sich mit Lebendfutter oft zum Fressen bewegen und gut wieder aufpäppeln.

 


Geeignete Lebendfuttersorten sind:

 

 

  • Enchiträen: Enchiträen haben einen sehr hohen Nährwert und sind vollkommenunbedenklich

 

  • Schwarze Mückenlarven: Auch diese sind unbedenklich und können sogar in der Natur in fischfreien Gewässern gesammelt werden.

 

  • Glanzwürmer (California Blackworms): Ebenfalls unbedenklich auch Blackworms findet man in der Natur und diese lassen sich auch ganz einfach nachzüchten.

 

  • Zwerggarnelen: Zwerggarnelen haben mehrere Vorteile, zum einen sind sie unbedenklich was Parasiten angeht, und zum anderen lassen sie sich ganz einfach halten und züchten. Weiterer Vorteil, wirft man genug auf einmal rein, wird ein Teil überleben und sich im Diskusbecken fortpflanzen sodass dauerhaft immer wieder ein Snack bereit steht. Außerdem halten die Tierchen das Becken sauber

 

  • Ringelhandgarnelen: Ringelhandgarnelen sind um einiges größer als Zwerggarnelen und werden wenn man erwachsene Tiere einsetzt nicht gefressen (außer in Teamwork). Allerdings pflanzen sich auch Ringelhänder im Diskusbecken fort und deren Nachwuchs ist ein willkommener Snack wenn er unvorsichtig genug ist.

 

  • Grindalwürmer: gibt’s nicht zu kaufen, aber Zuchtansätze und Anleitungen gibt’s fast überall

 

  • Weiße Mückenlarven: In den Sommermonaten überall zu finden wo Wasser ist, wichtig ist dass keine Fische im Wasser sind und niciht in Regentonnen zu fischen, die vom Dach gespeist werden, da diese stark belastet sind mit Umweltgiften.

 


Bedingt geeignete Lebendfuttersorten:

 

  • Daphnien: Wasserflöhe sind das ganze Jahr über im Handel erhältlich und im Sommer auch nahezu überall zu finden wo Wasser ist und keine Fische. Prinzipiell stellen Daphnien ein sehr gutes Lebendfutter dar, allerdings besteht das Risiko auf Parasiten.

 

  • Artemia: Artemia kann man kaufen oder selbst züchten. Allerdings sollte man immer darauf achten nicht zuviel und zu oft zu füttern, da Artemia aufgrund ihres hohen Salzgehaltes in hoher Menge Nierenschädigend sind.

 

  • Mysis: siehe Artemia

 

  • Bachflohkrebse: Auch Gammarus sind nur bedingt geeignet, da auch diese „Untermieter“ dabei haben können. Zudem sollte man bei Asiatischen Diskus auf Gammarus verzichten, da viele Asiaten aufgrund der „Hochzucht“ nicht mehr in der Lage sind diese zu zerkauen und sich verschlucken. Für Wilde und DNZ sind FD Gammarus eine gute Alternative

 

 

 

Ungeeignetes Lebendfutter:

 

 

  • Tubifex: Tubifex sind prinzipiell sehr nahrhaft und gesund, allerdings sollte man diese nicht lebend verfüttern, da Tubifex ein extrem hohes Risiko auf Parasiten haben. Alternative zum lebenden Wurm sind FD Tubifex (erhältlich bei Frank Tinnes www.diskus-studio.de) diese sind in Würfelform gepresst und können von innen an die Scheibe gedrückt werden, wo die Tiere sie abfressen.

 

  • Rote Mückenlarven: bitte niemals!!! Weder lebend, noch gefroren!!! Abgesehen vom extremen Risiko auf Parasiten kommt bei der roten Mückenlarve ein sehr scharfer Haken am Hinterteil dazu. Dieser Haken kann die Darmschleimhaut der Tiere aufschlitzen, was im schlimmsten Fall zum Tod des Tieres führt.

 

  • Mysis: Abgesehen vom hohen Salzgehalt haben auch Mysis sehr oft Würmer im Gepäck.

 

 


Geeignetes FD Futter:

 

 

  • Tubifex
  • California Blackworms
  • Daphnien
  • Butwürmer
  • Gammarus (nicht für Asiaten)
  • Mehlwürmer
  • Seidenraupen
  • Süßwassershrimps
  • Krill

 


Kleiner Tipp:

 

Möchtet ihr dass das FD Futter sinkt statt zu schwimmen, entfernt den Kolben aus einer Spritze und füllt die Portion ein. Dann drückt ihr den Kolben wieder rein und zieht die Spritze halb voll mit Aqua-Kraut vom Frank Tinnes. Nun haltet ihr die Öffnung der Spritze zu und zieht den Kolben nach hinten und lasst vorne los. Das einfach 2-3 mal wiederholen und das FD Futter ist entlüftet und geht unter.


Natürlich könnt ihr auch einfach mit Wasser entlüften, Aqua-Kraut bringt euch aber zusätzliche Vitamine und Spurenelemente direkt in den Fisch.